Jahr:2004
Darsteller:Shahrukh Khan,Gayatri Joshi
Trade Classification:flop

Handlung:
Der Inder Mohan Bhargav (Shahrukh Khan) arbeitet als Satelliten-Experte bei der NASA in Amerika. Doch in den letzten Monaten wuchs in ihm das Verlangen, nach Indien zu reisen. Er nimmt zwei Wochen frei und fliegt in die Heimat. Er will seine alte Haushälterin Kaveriamma besuchen, die ihn nach dem Tod seiner Eltern wie ihren eigenen Sohn grossgezogen hat. Er erfährt, dass sie ins Dorf Charanpur gebracht wurde und fährt mit einem gemeiteten Wohnmobil in die Provinz. Das Wiedersehen ist ein Grossereignis im Dorf - auch für Gita (Gayatri Joshi). Die junge Lehrerin war Mohans Kindheitsfreundin und liebt Kaveri so wie er es tut. Mohan und Gita kommen sich bald näher. Er hilft ihr, Schüler zu rekrutieren. Im Dorf spricht er sich für Modernisierung und Kasten-Abschaffung aus.

Review:
also,swades ist ein echt schöner film,doch der film hat auch so seine macken:gayatri joshi.sie spielt echt schlecht und hat nur diesen einen blick und hat keinerlei chemie mit srk.nach diesen film zog sie sich zurück.


 


 


 

die land aufnahmen in assam sind atemberaubend schön,und die schöne music passt auch echt gut zum film(zu der music kommen wir später).
shahrukh khan spielt hier echt gut und darf zu 99% überfordert sein.
auserdem jetzt mahl eine kleine kurz info zum film:die aufnahmen in assam sind die selben wie in Chingaari.


wen ich erlich bin,passen sushmita sen,preity zinta,raveena tandon oder rani mukherjee mehr in gayatri joshis rolle.

also ein grosses fazit:sehenswert,aber an alle zuschauer:ignoriert gayatri!

SONGS

der soundtrack vopn a r rehman ist sehr gut gelungen:


Yun Hi Chala Chal – das erste Highlight, einfach genial. Es kommt immer noch selten vor, dass ich Bollywoodsongs beim ersten Hören schon liebe – hier wars doch so. Unglaublich rhythmisch und mitreißend, sollte man tunlichst nicht beim Autofahren hören – ich fahr da immer automatisch zu schnell und sing lauthals mit. Und dieser nette Tramper mit dem Busch auf dem Kopf ist doch einfach liebenswert, oder?

Yeh Tara Woh Tara – sehr niedliches Lied mit bezaubernder und wichtiger Botschaft – da vergibt man gerne, dass der Tanz dazu ein wenig albern ist. Und die singenden und tanzenden Kinder sind zum knuddeln süß.

Saanwariya – war mir anfangs etwas suspekt, aber inzwischen hab ich es auch sehr gerne. Vor allem die dazugehörigen Szenen von Mohans Reise zu Haridas sind wunderbar – doch auch, dass Gita mal ein wenig Gefühle zeigen darf, freut einen…

Pal Pal Hai Bhaari – wie schon in Lagaan mit Radha Kaise Na Jale verarbeitet Gowariker hier auch einen indischen Mythos: die Geschichte von Ram, Sita und Ravana. Abgesehen davon, dass das Lied einfach großartig und bewegend ist, ist auch die Umsetzung toll geworden. Schon allein die ehrlich glücklich wirkenden Statisten (inklusive Michaels Lieblings-Opa, der mit dem strahlensten Lächeln im Publikum sitzt). Und ich liebe Mohans Einsatz in diesem Lied…Ram is in thy heart, Ram is in my heart…

Dekho Na – leider durch ein paar Filmszenen unterbrochen, ist dieses Lied trotzdem sehr, sehr schön geworden – und für einen Bollywood-Liebessong hat er auch eine sehr zurückhaltende Umsetzung bekommen, man muss ja nicht immer auf grünen Hügeln tanzen…

Yeh Jo Des Hai Tera – der Meister singt selbst – und bringt damit seinen Soundtrack mit einem der besten Lieder zuende, die ich in letzter Zeit gehört habe. Ich kann nur schlecht beschreiben, welche Wirkung dieses Lied auf mich hat – auf alle Fälle ist dieses Lied einfach nur traumhaft. Die Bilder dazu passen dann auch großartig – einerseits sehr unaufdringlich, andererseits aber auch hypnotisch und bewegend. Klasse halt.Songs of Hindi Movie - Swades









8.1.08 14:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen