Bollywood Film Kritiken

Gandhi My Father(8/10)

Regisseur:Feroz Abbas Khan
Darsteller:Akshaye Khanna,Darshan Jariwalla,Shefali Shetty,Bhoomika Chawla

Handlung:
In Süafrika entwickelt der indische Anwalt Mohandas Karamchand Gandhi (Darshan Jariwala) Anfang des 20. Jahrhunderts seinen Sinn für Gerechtigkeit. Er kehrt nach Indien zurück, um für die Freiheit seines Landes zu kämpfen - mit passivem Widerstand gegen die englischen Besatzer. An seiner Seite stets seine geliebte Ehefrau Kasturba (Shefali Shetty). Weniger gut ist Gandhis Draht zu seinem ältesten Sohn Harilal (Akshaye Khanna). Der Vater verwehrte ihm eine gute Bildung, nun plagen Harilal finanzielle Sorgen und Probleme in der Ehe mit Gulab (Bhoomika Chawla). Wenn Harilal bei Gandhi um Hilfe nachfragt, zeigt er ihm die kalte Schulter, denn er habe viele Millionen Söhne und Töchter, um die er sich kümmern muss: Indien. Der dadurch vernachlässigte Sohn konvertiert aus Trotz zum Islam und verfällt dem Alkohol.

Quelle:www.molodezhnaja.ch


Review:

Gandhi My Father ist eigentlich ein ganz gelungener Film mit guten Darstellern,guter Musik,und gelungenes Bild.Da ist nur eine Schwäche an diesen Film:Die Länge.Der Film ist an einigen Stellen wirklich langmatig,am anfang sogar etwas langweilig.Aber die verflog nach einigen Minuten.

Akshaye als Harilal ist wirklich ganz gelungen,und Darshan als Gandhi auch.Er sieht den echten Gandhi sogar etwas ähnlich.Shefali als besorgte Mutter ist Göttlich,genauso wie Bhoomika als Liebende Ehefrau.Die Nebendarsteller sind solide,können aber manchmahl auch etwas schrecklich beziehungsweise langweilig rüberkommen,wenn man bedenkt das die hälfte des Films nur Stattisten sind.

Fazit:Gelungene Biografie,die an manchen Stellen etwas langmatig sein kann.

Songs:
Der Film hat eigentlich nur das Hochzeitslied als song,die restlichen Lieder des Soundtracks sind nur Background-tracks.

Screenshots:






Jahr:2004
Darsteller:Shahrukh Khan,Gayatri Joshi
Trade Classification:flop

Handlung:
Der Inder Mohan Bhargav (Shahrukh Khan) arbeitet als Satelliten-Experte bei der NASA in Amerika. Doch in den letzten Monaten wuchs in ihm das Verlangen, nach Indien zu reisen. Er nimmt zwei Wochen frei und fliegt in die Heimat. Er will seine alte Haushälterin Kaveriamma besuchen, die ihn nach dem Tod seiner Eltern wie ihren eigenen Sohn grossgezogen hat. Er erfährt, dass sie ins Dorf Charanpur gebracht wurde und fährt mit einem gemeiteten Wohnmobil in die Provinz. Das Wiedersehen ist ein Grossereignis im Dorf - auch für Gita (Gayatri Joshi). Die junge Lehrerin war Mohans Kindheitsfreundin und liebt Kaveri so wie er es tut. Mohan und Gita kommen sich bald näher. Er hilft ihr, Schüler zu rekrutieren. Im Dorf spricht er sich für Modernisierung und Kasten-Abschaffung aus.

Review:
also,swades ist ein echt schöner film,doch der film hat auch so seine macken:gayatri joshi.sie spielt echt schlecht und hat nur diesen einen blick und hat keinerlei chemie mit srk.nach diesen film zog sie sich zurück.


 


 


 

die land aufnahmen in assam sind atemberaubend schön,und die schöne music passt auch echt gut zum film(zu der music kommen wir später).
shahrukh khan spielt hier echt gut und darf zu 99% überfordert sein.
auserdem jetzt mahl eine kleine kurz info zum film:die aufnahmen in assam sind die selben wie in Chingaari.


wen ich erlich bin,passen sushmita sen,preity zinta,raveena tandon oder rani mukherjee mehr in gayatri joshis rolle.

also ein grosses fazit:sehenswert,aber an alle zuschauer:ignoriert gayatri!

SONGS

der soundtrack vopn a r rehman ist sehr gut gelungen:


Yun Hi Chala Chal – das erste Highlight, einfach genial. Es kommt immer noch selten vor, dass ich Bollywoodsongs beim ersten Hören schon liebe – hier wars doch so. Unglaublich rhythmisch und mitreißend, sollte man tunlichst nicht beim Autofahren hören – ich fahr da immer automatisch zu schnell und sing lauthals mit. Und dieser nette Tramper mit dem Busch auf dem Kopf ist doch einfach liebenswert, oder?

Yeh Tara Woh Tara – sehr niedliches Lied mit bezaubernder und wichtiger Botschaft – da vergibt man gerne, dass der Tanz dazu ein wenig albern ist. Und die singenden und tanzenden Kinder sind zum knuddeln süß.

Saanwariya – war mir anfangs etwas suspekt, aber inzwischen hab ich es auch sehr gerne. Vor allem die dazugehörigen Szenen von Mohans Reise zu Haridas sind wunderbar – doch auch, dass Gita mal ein wenig Gefühle zeigen darf, freut einen…

Pal Pal Hai Bhaari – wie schon in Lagaan mit Radha Kaise Na Jale verarbeitet Gowariker hier auch einen indischen Mythos: die Geschichte von Ram, Sita und Ravana. Abgesehen davon, dass das Lied einfach großartig und bewegend ist, ist auch die Umsetzung toll geworden. Schon allein die ehrlich glücklich wirkenden Statisten (inklusive Michaels Lieblings-Opa, der mit dem strahlensten Lächeln im Publikum sitzt). Und ich liebe Mohans Einsatz in diesem Lied…Ram is in thy heart, Ram is in my heart…

Dekho Na – leider durch ein paar Filmszenen unterbrochen, ist dieses Lied trotzdem sehr, sehr schön geworden – und für einen Bollywood-Liebessong hat er auch eine sehr zurückhaltende Umsetzung bekommen, man muss ja nicht immer auf grünen Hügeln tanzen…

Yeh Jo Des Hai Tera – der Meister singt selbst – und bringt damit seinen Soundtrack mit einem der besten Lieder zuende, die ich in letzter Zeit gehört habe. Ich kann nur schlecht beschreiben, welche Wirkung dieses Lied auf mich hat – auf alle Fälle ist dieses Lied einfach nur traumhaft. Die Bilder dazu passen dann auch großartig – einerseits sehr unaufdringlich, andererseits aber auch hypnotisch und bewegend. Klasse halt.Songs of Hindi Movie - Swades









1 Kommentar 8.1.08 14:06, kommentieren

Lajja(10/10)

 

 

Lajja [UK IMPORT]

Größeres Bild












Die Inderin Vaidehi (Manisha Koirala) lebt mit ihrem Mann Raghu (Jackie Shroff) in New York. Er liebt die High Society, flirtet mit einer anderen Frau und schlägt seine eigene hie und da. Vaidehi fühlt sich beschissen - und als sie Rahul, der Mann ihrer Nebenbuhlerin, auch noch mit Raghus Segen anmacht, flieht Vaidehi nach Indien. Dort erfährt sie, dass Raghu einen Unfall hatte und impotent bleibt. Sie erwartet sein Kind, das einzige, das er je haben wird. Er will es sich holen, weshalb Vaidehi flüchtet. Sie landet an etlichen Orten in Indien, wo Frauen für ihre Rechte kämpfen.

 

 

 

Review:

schon ganz am anfang wusste ich,das dieser film mir gefallen würde.und die star besetzung glänz ja schon ganz schön:manisha koirala,jackie shroff,razzak khan,mahima choudhry, jonny lever,madhuri dixit,ajay devgan,rekha sowie gasstauftritte von urmila matondka,farida jalal und sonali bendre.obwohl es im film nur 3 songs gibt,liebe ich diese songs.der film ist atemberaubend,spannend und schön.gott sei dank habe ich in kopenhagen die eros fassung gekauft,adtstadt diese deutsche schrott laser paradise fassung...und vorallem,die bildqualitet ist besser als LP.nur,ich fand nicht gerade das ajay devgan in dem film passte.....



1 Kommentar 23.5.07 18:13, kommentieren

Kal Ho Naa Hoo(10/10)

Indian Love Story - Lebe und denke nicht an morgen
 
Größeres Bild 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

jahr:2003                                  Darsteller:Preity Zinta,Shahrukh Khan Saif Ali Khan

handlung:

 

Naina Catherine Kapur (Preity Zinta) lebt in New York. Sie studiert, ist befreundet mit dem reichen Rohit Patel (Saif Ali Khan) und glättet daheim die Wogen. Ihr Vater hat nämlich Selbstmord begangen. Seither hasst ihre Oma Lajjo (Sushma Seth) Schwiegertochter Jennifer (Jaya Bachchan-Bhaduri), der sie die Schuld am Ableben des Sohnes gibt. Und Enkelin Gia (Daniela De Almeida), die von Jenny adoptiert wurde, hasst sie noch mehr. Naina hofft, ein Engel würde erscheinen, und die Familie endlich zusammebringen. Ein Engel kommt tatsächlich - in Person des vorlauten Aman Mathur (Shahrukh Khan), der mit seiner Mutter (Reema Lagoo) aus Indien angereist und bei seinem Onkel eingezogen ist, der gleich neben Nainas Familie wohnt. Aman verguckt sich sofort in Naina und mischt die Familie mit seiner charmanten Art auf. Langsam erwärmt sich auch Naina für Aman. Derweil merkt Rohit, dass er seine beste Freundin Naina eigentlich liebt. Er sucht Rat bei Aman. Wer beichtet wem seine Liebe? Wieso unterdrückt Aman seine Liebe zu Naina? Was hat Aman zu verbergen? Das Karussell der Liebe ist erst gerade in Schwung gekommen.

 

Review:

kal ho naa ho ist einer der besten bollywood filme,den ich je gesehen habe!!!!!besonders preity zinta(einer der besten weiblichen hauptrollen der bollywood geschichte) ist sehr überzeugend in ihrer telenovela rolle.und der soundtrack ist wunderbar!!!!!!!!!!!!!

 

screenshots:

 

2 Kommentare 7.5.07 14:21, kommentieren

Paheli(9/10)

Paheli(9/10)

 

 

Regie Amol Palekar
Drehbuch Amol Palekar, Sandhya Gokhale,
Vijayadan Detha nach dem Roman von Vijayadan Detha
Produktion Gauri Khan
Songs M. M. Kreem
Kamera Ravi K. Chandran
Choreografie Farah Khan
Darsteller Shahrukh Khan, Rani Mukherjee, Anupam Kher, Juhi Chawla,
Amitabh Bachchan, Rajpal Yadav,
Dilip Prabhavalkar, Naseeruddin Shah (Stimme)
Länge 134 Min.

Kinostart 24.6.2005
Trade classification
Below Average (Hit overseas)
Molodezhnaja Altersempfehlung ab 6

STORY
Die schöne Lachchi (Rani Mukherji) wird mit Kishan (Shahrukh Khan) verheiratet, dem Sohn des steinreichen und obergeizigen Händlers Bhanwarlal (Anupam Kher) aus Rajastan. Doch schon in der Hochzeitsnacht lässt Kishan seine Gattin links liegen. Da er mehr am Geld und am Segen seines Vaters interessiert ist, erklärt er ihr, er werde für fünf Jahre verreisen, um Geld zu machen. Lachchis Herz ist gebrochen, eine Stütze findet sie lediglich in Kishans Schwägerin Gajrobai (Juhi Chawla), deren Gatte (Sunil Shetty) ebenfalls verschwunden ist. Doch da steht Kishan plötzlich wieder im Haus. Lachchi ist überglücklich. Erst im Schlafzimmer erklärt Kishan ihr, dass er ein Geist ist. Der echte Kishan sei tatsächlich verreist, er, der nette Geist, habe sich jedoch derart in Lachchi verliebt, dass er Kishans Gestalt angenommen hat. Lachchi muss sich entscheiden, ob sie nun fünf Jahre ein Leben mit einem sympathischen Abbild ihres kühlen Gatten verbringen will - oder ob sie den Geist zurückweist. Sie entscheidet sich für die Liebe. Und für den Geist. Kann das gut gehen?

Review:

ich muss zugeben,als ich paheli zum ersten mahl sah,habe ich mitten im film pause gemacht. aber trotzdem hat mich der film gefallen,vorallem die songs(zu denen kommen wir später!).ich finde das rani mukherjee mehr eine hauptrolle hat und srk,juhi und sunil shetty nur nebendarsteller.amithab bachchan hat am ende des films einen gasst auftritt als schäfer.diese rolle spielt edr meiner meinung nach recht seltsam,und diese rolle finde ich ein bisschen überflüssig und deshalb ziehe ich einen stern ab.

 

Songs:

 

minnat karé:ein echt schöner mehndi song.am ende sieht man,wie die braut nach islamischer art mit ihrer freundin vom zuhause weg fährt.

Dhere Jalnaa:dieses langsame lied ist echt der hammer!

 

Kangna Re:echt schöner melodiöser song zu ranis tanz.

 

Khali Hai:schönes "*unterdiehaut*" gehendes lied.

 

Laga Re:schönes,wildes rajhastani lied das sehr an lagaan errinert.

 

Phir Raat:puppen tanz!








 

 

 

2 Kommentare 28.3.07 17:56, kommentieren

Chingaari **********

Jahr:2006

Darsteller:Sushmita Sen,Mithun Chakhraborty,Anuuj Saavney,Ila Arun,Anjaan Shrivastava

Trade Classification:Flop

Story:

 

Das Dorf Rangpur irgendwo in Nordindien: Der tyrannische Religionsführer Bhuvan Panda (Mithun Chakraborty) zwingt dem Ort seine archaischen Regeln auf. Frauen können für ihn nur in drei Typen existieren: Göttinnen, Mütter und Prostituierte. Letztere besucht er stets in der Nacht im Quartier Lalbatti, wo die Liebesdienerinnen zuhause sind. Mit Vorliebe nimmt er sich die schöne Basanti (Sushmita Sen), die er demütigt und misshandelt. Eines Tages taucht der junge Chandan Mishra (Anuj Sawhney) in Rangpur auf, um den Job vom alten örtlichen Postboten (Anjaan Srivastav) zu übernehmen. Seine Tour führt ihn auch bald nach Lalbatti, wo der unschuldige Mann zum Spielball der Huren wird. Besonders Basanti wirft ein Auge auf ihn. Als Chandan erkennt, dass sie ein gutes Herz hat und arbeitet, um ihrer Tochter Titali eine bessere Zukunft zu ermöglichen, verliebt er sich in sie. Das weckt den Zorn von Bhuvan Panda.

 Review

also wenn ihr mich fragt,ist chingaari einer der schönsten bollywood filme überhaupt.und die songs von aadesh shrivastava sind sowieso echt toll.aber das beste an den film ist sushmita sen.hier spielt sie sogar besser als in main hoon na.der  film selber basiert sich auf einem roman aus assam geschrieben von bhupen hazarika.

 

Songs

Jab Jab Saiyan-echt schöner mujra(prostietuirten performence.

 

Dank Maare-echt tolles,ohrwurm artiges jahrmarkt lied gesungen von sunhidi chauhan.

 

Maha Kali-religiöses lied zum tollen tanz von sush.

 

Ramaiya Vasta Vaiya-gestolen von Shree 420

 

Kitni Sardi -erotisches lied

 

Dulhan Dulhan-traditionelles assamesisches lied während man sieht,wie sush als braut geschmückt wird.

 

 

1 Kommentar 4.3.07 17:23, kommentieren

Baabul(3/5)***

***

Baabul

Jahr:2006

Trade Classification:Flop

Story:

 

Balraj Kapoor (Amitabh Bachchan) und seine Ehefrau Shobhna (Hema Malini) sind wohlhabend und glücklich - doch vor allem sind sie stolze Eltern: Ihr Sohn Avinash (Salman Khan) ist Sprössling und Freund zugleich. Als er nach siebenjährigem Auslandsaufenthalt in die indische Heimat zurückkehrt, ist demnach Dauerparty angesagt. Bald nach seiner Rückkehr verguckt sich Avi in die hübsche Malvika Talwar (Rani Mukherjee). Da sie sich nach einem dummen Missgeschick mit Balraj zerstritten hat, gibt sich Avi als Mann aus armem Hause aus und erobert ihr Herz. Als die Wahrheit auffliegt, ist es Balraj, der Malvika bittet, seinen Sohn zu heiraten. Sie willigt ein, sehr zum Schock ihres besten Freundes Rajat Varma (John Abraham), der schon seit Jahren heimlich in sie verliebt ist. Malvika heiratet Avi und schenkt ihm schon bald einen Sohn. Doch da schlägt das Schicksal eiskalt zu.

Review:

seien wir mahl ganz erlich:baabul ist ein echt schöner film.gute songs,durchschnitliche comedy,tränen vergiessen.bloss da fehlt das gewisse etwas.da ist nur ein bisschen spannung am schluss.und dan noch weill da etwas chemie zwischen salman und rani fehlte.doch schon ganz am anfang wusste ich schon das der film mir gefallen wird.der erste song("Baabul"ist meiner meinung nach der beste song.der zweite song ist ein bisschen seltsam,besonders am anfang.Baabul ist auch meiner meinung nach ein typischer ravi chopra film.

 

Spoiler Teil : no comment!

 

1 Kommentar 3.3.07 16:39, kommentieren